Suchfunktion

Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Ellwangen und des Polizeipräsidiums Aalen

Datum: 25.01.2020

Kurzbeschreibung: Rot am See: 38-jähriger gibt Schüsse aus Schreckschusswaffe ab

Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Ellwangen und des Polizeipräsidiums Aalen 

Rot am See: 38-Jähriger gibt Schüsse aus Schreckschusswaffe ab

Gegen 10:45 Uhr meldeten Anwohner in Rot am See, dass ein Mann mit einer Schusswaffe Schüsse abgegeben habe. Der Tatverdächtige zog sich danach in seine Wohnung zurück. 

Da von einer Bedrohungslage mit einem bewaffneten Täter ausgegangen werden musste, umstellten die alarmierten Polizeikräfte das Gebäude, in der sich die Wohnung befindet. Da eine Kontaktaufnahme mit dem Tatverdächtigen nicht möglich war, wurde dieser von Kräften des Spezialeinsatzkommandos in seiner Wohnung unverletzt festgenommen. Da sich der 38-Jährige offenbar in einem psychischen Ausnahmezustand befindet, wurde er auf richterliche Anordnung in eine Spezialklinik verbracht. 

Bei der durch die Staatsanwaltschaft beantragten Wohnungsdurchsuchung wurden Schreckschuss- und Druckluftwaffen aufgefunden. Bei dem heutigen Vorfall gab es keine verletzten Personen, ein Zusammenhang zum Tötungsdelikt am Vortag kann aktuell ausgeschlossen werden. 

Fußleiste