Suchfunktion

Gemeinsame Pressemeldung der Staatsanwaltschaft Ellwangen und des Polizeipräsidiums Aalen

Datum: 10.12.2021

Kurzbeschreibung: Durchsuchungen und  Festnahmen wegen illegalem Rauschgifthandel im Raum Crailsheim

Gemeinsame Pressemeldung der Staatsanwaltschaft Ellwangen und des Polizeipräsidiums Aalen

Durchsuchungen und  Festnahmen wegen illegalem Rauschgifthandel im Raum Crailsheim

10.12.2021

Bereits Anfang September unterstützte die Rauschgiftermittlungsgruppe Ellwangen des Kriminalkommissariats Aalen die bayerische Polizei bei Wohnungsdurchsuchungen in Jagstzell, die im Rahmen eines Ermittlungsverfahrens der Kriminalpolizeiinspektion Ansbach durchgeführt wurden. Bei dieser Aktion wurden bereits zwei Personen verhaftet. In der Folge wurden eine Vielzahl weiterer Ermittlungsverfahren eingeleitet. Im Rahmen dieser Ermittlungen wurden an diesem Mittwoch im Raum Crailsheim 18 Objekte durchsucht. Hierbei wurden etwa 2 Kilogramm Marihuana, circa 150 Gramm Amphetamin sowie etwa 20 000 Euro Bargeld beschlagnahmt. Außerdem wurden mehrere gefährliche Gegenstände aufgefunden und beschlagnahmt. Im Rahmen der Durchsuchungsmaßnahmen wurden zwei kroatische Staatsbürger im Alter von 44 Jahren und 47 Jahren sowie ein 27-jähriger Deutsch-Amerikaner aufgrund von bestehenden Haftbefehlen wegen des Verdachts des Handeltreibens mit Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge festgenommen. Die drei Beschuldigten wurden anschließend einem Ermittlungsrichter vorgeführt. Dieser setzte die Haftbefehle in Vollzug. Die drei Männer wurden im Anschluss in verschiedene Justizvollzugsanstalten verbracht. 

Bei der Durchführung der Durchsuchungen wurde das Polizeipräsidium Aalen durch die Polizeipräsidien Stuttgart, Heilbronn und das Polizeipräsidium Einsatz sowie die bayrische Polizei in Dinkelsbühl unterstützt. 

Die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Ellwangen und des Polizeipräsidiums Aalen dauern an.



Hinweis: Die Beschuldigten gelten bis zu einer rechtskräftigen Verurteilung durch ein Gericht als unschuldig.

Fußleiste